Naturkosmetik

DIY-Geschenkidee zum Muttertag: Sprudelnde Badepralinen

Am kommenden Sonntag ist der Tag der Mütter – der Muttertag! An diesem besonderen Tag verschenke ich gerne Blumen, aber natürlich auch etwas selbst gemachtes. In diesem Jahr habe ich sprudelnde Badepralinen vorbereitet. 

Badepralinen sind Pflegeprodukte für die Haut – sie enthalten Kakaobutter (pflegt trockene Haut) und Sheabutter (wirkt zellregenerierend) sowie Natron (wirkt basisch). Die Zitronensäure benötigen wir in den Badepralinen, damit diese im Wasser schön sprudeln. Außerdem habe ich getrocknete Lavendelblüten und Rosenblüten, die ich im Sommer aus meinem Garten geerntet habe, verwendet. Du kannst die Badepralinen auch mit anderen Blüten herstellen – beispielsweise mit frischen Blüten aus dem Garten.

Ich wünsche dir gutes Gelingen und einen wunderschönen Muttertag!

Badepralinen mit getrockneten Rosen- und Lavendelblüten

Anleitung: Badepralinen zum Entspannen – selbst gemacht

Die Badepralinen sprudeln leicht im Badewasser, die Kakaobutter pflegt die Haut und die ätherischen Öle verwöhnen unsere Sinne. 

Zutaten:

(für 16 Blumen und 3 Fische – siehe meine Eiswürfel-Formen auf dem Foto!):
100g Natron
40g Zitronensäure
40g Maisstärke
50g Kakaobutter
30g Sheabutter
getrocknete Blüten – Rosen, Lavendel
ätherische Öle zur Entspannung: zum Beispiel 5 Tropfen ätherisches Rosengeranie-Öl und 5 Tropfen Lavendel fein

Hilfreiche Utensilien: 

  • Eiswürfel-Formen
  • Küchenwaage auf 1g genau
  • Topf aus Emaille mit Schnabel
  • Mixer bzw. Stabmixer
  • Milchaufschäumer

Herstellung: 

  • Die getrockneten Blüten in einem kleinen Mixer fein zerreiben.
  • Natron, Zitronensäure, Stärke zugeben und vermischen. 
  • Die Kakaobutter in einem Topf schmelzen. Zur geschmolzenen Kakaobutter kurz die Sheabutter zugeben und erwärmen, sodass sie flüssig wird. Kurz mit dem Milchaufschäumer verrühren. Beides zu den restlichen Zutaten geben und alle Zutaten miteinander vermengen.
  • Ätherische Öle zugeben und nochmal verrühren. 
  • Die Masse in vorbereitete Silikonformen (z.B. Eiswürfel-Formen) einfüllen. 

  • Die Formen in den Kühlschrank stellen, bis diese ausgehärtet sind (ca. 1 Stunde). 
Du kannst die Badepralinen-Masse auch in Eiswürfelbehälter mit Fisch-Form einfüllen!
  • Badepralinen aus den Formen lösen und in Gläsern aufbewahren (Tipp: Du kannst getrocknete Lavendelblüten ins Glas einfüllen, dies unterstreicht den Duft!) oder als Geschenk verpacken. Aufbewahrung: kühl; Haltbarkeit: ca. 1/2 Jahr

Hinweis!

Die von mir am Blog veröffentlichten Informationen rund um natürliche Küche, Naturgarten, Naturkosmetik und Naturapotheke werden sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich möchte darauf hinweisen, dass die beschriebenen Rezepte und Anwendungen der Volksheilkunde nicht den Besuch beim Arzt ersetzen,  die Umsetzung auf eigene Gefahr erfolgt und kein Heilversprechen gegeben wird!


 

DIY-Geschenkidee zum Muttertag: Sprudelnde Badepralinen
Wie hat dir der Beitrag gefallen?
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen