Grüne Kosmetik,  Kräuter,  Kräuter-Rezepte

Badesalz aus Lavendel

Eines meiner absoluten Lieblingskräuter ist der Lavendel. Im Sommer blüht er wunderschön und schmückt die Gärten mit seiner lila Blütenpracht. Doch nicht nur die Schönheit des Lavendel ist so besonders. Er lässt sich vielseitig verwenden – als Heilpflanze, zur Entspannung oder zum Würzen in der Küche.

Lavendelblüten

Lavendel – der Duft des Sommers

Der Lavendelstock im eigenen Garten liebt sandige Böden und möchte nach der ersten Blüte etwas verwöhnt und geschnitten werden. Dafür belohnt er den fleißigen Gärtner oder die Gärtnerin mit einer zweiten Sommerblüte. Doch es kommt auf den richtigen Schnitt an! Bitte schneidet die Blüten nur bis zur ersten Blättergabelung ab. Tiefer sollte man nicht in den Stock eingreifen, da sonst der natürliche Schutz für die Winterzeit beschädigt werden kann. Die getrockneten Lavendelblüten könnt ihr als Füllung für ein klassisches Lavendel-Säckchen, zum Räuchern, für selbst gemachten Lavendelzucker oder zur Zubereitung eines einfaches Lavendelöls verwenden. In der kalten, nassen und stressigen Zeit des Jahres ist die beruhigende Wirkung eines Lavendel Badesalzes genau das Richtige, um Körper und Geist in einem entspannenden Bad baumeln zu lassen.

 

Badesalz aus Lavendel

Lavendel Badesalz – so wird´s gemacht

Für ein selbst gemachtes Badesalz mit Lavendel benötigt ihr nur wenige Zutaten. Ich habe im Sommer die Blüten meiner Lavendelstöcke abgeschnitten und zum Trocknen an einem kühlen gut durchlüfteten Raum aufgehängt. Lavendelblüten und alle anderen Zutaten erhaltet ihr in der Apotheke: Für fünf Marmeladegläser (Inhalt etwa 280g) lasst ihr ca. 40g Kakaobutter Blättchen auf kleiner Stufe in einem Topf langsam zergehen. Die zerlassene Butter mischt ihr nun mit 1kg Totes Meer Salz. Das Salz wird nach eigenem Geschmack mit ätherischem Lavendelöl verfeinert. Abschließend mischt ihr die Lavendelblüten unter das Salz. Auch hier dosiert ihr nach Belieben. Das fertige Badesalz habe ich in saubere Marmeladengläser abgefüllt.

 

Grüne Kosmetik mit eigenen Kräutern ist einfach selbst gemacht!
In meinem Workshop „Grüne Kosmetik“ zeige ich dir wie. 

 

Badesalz aus Lavendel
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

3 Comments

  • Ulrike

    Hallo Anke
    Muss ich unbedingt die Kakaobutter dazu geben oder funktioniert das auch nur mit Badesalz, Lavendelöl und Lavendelblüten? 🙂
    Liebe Grüße Uli 🙂

  • Anke Eder

    Hallo liebe Uli, die Kakaobutter wirkt pflegend und etwas rückfettend, ich finde sie fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Wenn du keine Kakaobutter verwenden möchtest könntest du alternativ auch Kokosöl, Jojobaöl oder Shea Butter verwenden, auch heimisches Sonnenblumenöl wäre eine Möglichkeit. Ich würde in jedem Fall ein Öl dazu verwenden, denn das ätherische Lavendelöl sorgt ja „nur“ für den guten Duft! Glg Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen