Basis-Rezepte,  Kräuter-Rezepte,  Natürliche Küche,  Vorratshaltung,  Wildkräuter

Bärlauch-Butter

Schon mal Kräuter-Butter selber zubereitet? Geht ganz einfach und lässt sich mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen variieren! Heute verrate ich euch, wie ihr mit den Blättern des Bärlauch eine köstliche Butter für die nächste Grillparty machen könnt:

Rezept Bärlauch-ButterSymbol Glutenfrei

Zutaten:

1 Packung Butter (rund 250g) – ich habe Bio-Butter vom Bauernmarkt verwendet
2 Handvoll Bärlauchblätter frisch
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
etwas Saft einer Zitrone

Zubereitung der Butter mit Bärlauch

Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur rund eine Stunde liegen lassen, damit sie weich wird. Zwei Handvoll Bärlauch (ich wasche jedes Blatt einzeln und entferne die Stiele) mit einem Esslöffel Öl (z.B. Olivenöl oder selbstgemachtes Bärlauchöl) mit dem Messer oder einer Küchenhilfe wie dem Thermomix hacken. Je feiner ihr die Bärlauchblätter hackt, umso weniger grobe Stücke sind später sichtbar.

Bärlauch-Butter fein gerührt
Bärlauch-Butter

Der gehackte Bärlauch wird nun mit der weichen Butter vermengt und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Ihr könnt nun die fertige Bärlauch-Butter in Rollen formen, mit Frischhaltefolie umwickeln (so wie wir es von der handelsüblichen Kräuterbutter kennen) und einfrieren.

Bärlauch-Butter portionieren
Bärlauch-Butter portioniert ist praktisch wenn`s mal schnell gehen soll!

Tipp für die Grillparty

Besonders praktisch ist es, wenn ihr eure Butter portioniert! Dafür füllt ihr die weiche Butter in einen Spritzbeutel und formt kleine hübsche Butter-Häufchen auf einem Backpapier. Diese werden eingefroren und wenn sie hart sind einzeln in Tiefkühlbehälter abgefüllt. Wer keinen Spritzbeutel zur Hand hat, kann die Butter in Eiswürfelformen einfüllen und einfrieren.

Eure selbstgemachte Bärlauch-Butter passt zu allen Grillgerichten, zu selbstgemachtem Steckerl-Brot am Lagerfeuer, Steak oder einfach nur als Aufstrich auf das selbstgemachte Sauerteigbrot!

Ihr habt noch Bärlauch übrig? Aus den Blättern könnt ihr beispielsweise Bärlauch-Salz oder Pesto herstellen!

 

Noch mehr Tipps und Rezepte von mir erfährst du in meinen Workshops
in meiner Kräuterküche in Bürmoos!

Bärlauch-Butter
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen