Geschichten aus dem SalzburgerLand

Besuch bei der Bio-Imkerei Bienenlieb

Honig: Bio-Imkerei

Ich persönlich liebe ja Honig. Warum? Zum einen ist es ein tolles Produkt mit wertvollen Inhaltsstoffen das man direkt aus der Region beziehen kann. Zum anderen passt Honig nicht nur aufs Brot, sondern ich kann ihn auch zum Süßen von Backwaren, für mein Müsli (Rezept Crunchy Müsli) oder für leckeres Pesto (Rezept Bärlauch-Honig-Pesto) verwenden. Wie Honig hergestellt wird, was man als Imker dafür benötigt und natürlich die Bienen hautnah, habe ich mir mit meinen Kolleginnen von der Vitalakademie angesehen – bei Daniel Pfeifenberger in seiner Bio-Imkerei Bienenlieb.

Daniel Pfeifenberger ist heute Inhaber der Bio-Imkerei Bienenlieb und Obmann des Imkervereins Salzburg Stadt & Umgebung. Erst vor einigen Jahren hat er sich als privaten Ausgleich dazu entschlossen eigene Bienenvölker zu halten. Aus dem Hobby ist eine Berufung geworden. Mit viel Leidenschaft erzählt er uns, warum er seine Bienen ökologisch nachhaltig ernährt, wie er seine Bienen vor der Varroa-Milbe schützt und warum es ihm so wichtig ist neue Wege in der Imkerei zu gehen.

Was ich besonders spannend fand ist die Honiggewinnung. In der Bio-Imkerei Bienenlieb kommt eine alte Methode zur Anwendung! Im herkömmlichen Verfahren wird der Honig durch Schleudern aus den Waben gelöst. Daniel Pfeifenberger und sein Team pressen den Honig aus den Waben. Dieser Vorgang dauert länger, doch die Mühe lohnt sich. Der Honig wird auf diese Weise so schonend wie möglich verarbeitet. Durch das Auspressen der Waben hat der Honig einen höheren Pollengehalt. Vom herrlichen Geschmack durften wir uns selbst überzeugen! 🙂

Honig aus Salzburg
Übrigens: Ihr könnt als Pate ein Bienenvolk der Bio-Imkerei Bienenlieb unterstützen und erhaltet hochwertigen und naturreinen Honig aus Salzburg!

 

Nach der Honig-Verkostung war es endlich soweit – wir durften die Bienen kennenlernen. Mit einem etwas mulmigem Gefühl im Bauch betraten wir den Garten der Josefiau Apotheke.

Bienenstöcke

Daniel Pfeifenberger zündete Rauch an um die Bienen von uns etwas abzulenken. Seine Bienen sind nicht aggressiv, sondern neugierig. „Kann sein, dass sie euch kennenlernen wollen und näher kommen,“ so der Bienen-Experte. Alles ist gut gegangen, niemand wurde gestochen und wir alle waren begeistert von den fleißigen Bienen. Zum Abschluss noch ein paar Bilder von unserem spannenden Ausflug zu Salzburgs Bio-Bienen!

Bienen Imkerei Bienenlieb

Bienenvolk

Ihr habt auch Interesse die Bio-Imkerei Bienenlieb zu besuchen?

Daniel Pfeifenberger und sein Team bieten Führungen sowohl für Schulklassen aber auch für Privatpersonen an. Informationen dazu erhaltet hier auf der Website der Imkerei: www.bienenlieb.at

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Bio-Imkerei Bienenlieb entstanden.

Besuch bei der Bio-Imkerei Bienenlieb
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen