Buchtipps,  Naturapotheke,  Naturgarten,  Wildkräuter

Buchtipps für den Kräuterfrühling

In diesem Frühling sind vier großartige neue Kräuterbücher erschienen, die ich euch im heutigen Artikel vorstellen möchte. Drei Autorinnen kenne ich persönlich, zwei sind Blogger-Kolleginnen von mir und die dritte im Bunde ist die Gründerin des TEH-Vereins in Unken, wo ich meine Ausbildung zur TEH-Praktikerin absolviert habe. Aber ich möchte euch gar nicht lange auf die Folter spannen, hier sind meine Top-Lesetipps für alle, die sich für Kräuter-Literatur interessieren: 

Meine Büchertipps für den Kräuterfrühling

 

„Einfach natürlich. Selbstgemachtes zum Riechen, Schmecken und Dekorieren“*

Das erste Buch von Kräuterbloggerin Doris Kern hat mich besonders berührt. Ich verfolge Doris Blog „Mit Liebe gemacht“ schon lange und bin immer wieder von ihren wunderschönen Bildern begeistert. Doris hat, ebenso wie ich, an der TEH-Akademie in Unken die Ausbildung zur Diplomierten TEH-Praktikerin absolviert und gibt traditionelles und bewährtes Wissen rund um Kräuter, Heilpflanzen und Grüne Kosmetik in ihrem Buch weiter. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass es nicht nur für Kräuter-Profis eine spannende Lektüre ist, sondern auch allen Einsteigern einen guten Überblick in die Welt der Pflanzen gibt. Einleitend erklärt Doris sehr verständlich, welche Inhaltsstoffe in den Pflanzen enthalten und warum diese so wertvoll für den Menschen sind. Sehr praktisch finde ich einen Sammelkalender, der sehr gut darstellt, wann welche Teile welcher Pflanze gesammelt werden können. Außerdem findet man zu Beginn des Buches viele Basis-Rezepte für die Verwendung von Kräutern, wie Konservierungsmethoden, Herstellung von Kosmetikprodukten sowie Salben. Eingeteilt ist das Buch in die vier Jahreszeiten, sodass man sich gut orientieren kann und immer passend zur Jahreszeit die richtigen Pflanzen und die jeweiligen Rezepte findet.

Das Buch „Einfach natürlich. Selbstgemachtes zum Riechen, Schmecken und Dekorieren“, ist 2019 im Anton Pustet Verlag erschienen.

 

„Fräulein Grüns Kräuterwunder. Entspannt, geerdet und gesund mit der Kraft der Natur“*

Mit ebenso großer Begeisterung habe ich das Buch von Kräuter-Bloggerin Karina Reichl (www.fräuleingrün.at) verschlungen. Karina ist in der Stadt Salzburg Zuhause und kommt ursprünglich, ebenso wie ich, aus dem Presse- und Medienbereich. Ihre Leidenschaft für die kräftigen grünen Pflanzen unserer Heimat war so groß, sodass sie ihren Beruf in der Werbung an den Nagel gehängt hat und aktuell als Vollzeit-Kräuterfrau in der Stadt Salzburg unterwegs ist. Was mir an Karina`s Buch besonders gefällt, ist die Geschichte, die sie erzählt. Karina nimmt uns mit auf ihre persönliche Reise, taucht mit uns ein in ihre Gedanken und Erlebnisse, stets begleitet von interessanten Informationen über Pflanzen und die verschiedenen Verarbeitungsmethoden. Ein wundervolles Buch zum Entspannen, Entdecken und Staunen!

Das Buch „Fräulein Grüns Kräuterwunder. Entspannt, geerdet und gesund mit der Kraft der Natur“ ist im Integral Verlag erschienen.

 

„Hausmittel in einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“

Karin Buchart kenne ich persönlich durch meine Ausbildung zur TEH-Praktikerin an der TEH-Akademie in Unken. Sie war diejenige, die den Verein gegründet hat und erreicht hat, dass das traditionelle Wissen der Pinzgauer zum Immateriellen Kulturerbe der Unesco ernannt wurde. Als Buchautorin ist sie schon lange erfolgreich und veröffentlicht großartige Werke im Servus Verlag. Ihr neuestes Buch „Hausmittel in einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“ möchte ich als Standardwerk für die private Hausbibliothek bezeichnen! Das Inhaltsverzeichnis ist nach Beschwerden bzw. Krankheiten eingeteilt, so findet man sich rasch zurecht. Die Rezepte sind einfach formuliert und beinhalten Zutaten, die wir in unserem „Küchenkastl“ finden. Karin Buchart beschreibt in der Einleitung die Idee zum Buch so: „Abrupt fängt mein Hals an zu kratzen oder der Kopf schmerzt. Das Hausmittel brauche ich immer sofort. Und einfach. Ich verwende also Zutaten, die ich in der Küchenschublade, im Kühlschrank oder im Bad finde. Es sind ganz gängige Dinge wie Joghurt, Zitrone oder Essig.“ Ich kann diese Gedanken nur unterstreichen, denn meist ist es wirklich so, dass die Beschwerden plötzlich Nachts oder am Wochenende auftreten oder man sich unterwegs verletzt oder von etwas gestochen wird. Dann sind die schnellen Hausmittel aus diesem Buch Gold wert!

Das Buch „Hausmittel in einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“ ist im Servus Verlag 2019 erschienen.

 

„Mein Kräuterbuch für das ganze Jahr und andere Schätze aus der Natur“*

Die Autorin dieses Buches ist als Bäuerin und Seminarbäuerin tätig und ist stark mit den alten Bräuchen und Traditionen verwurzelt. Elisabeth Lust-Sauberer bietet den Leserinnen und Lesern einen guten Basis-Einstieg in die Kräuterwelt, erklärt die wichtigsten Regeln zum Sammeln von Kräutern, die verschiedenen Konservierungsmethoden im Überblick und erklärt viele Pflanzen im Detail. Für jedes Kraut hat sie mehrere einfache Rezepte zur Hand, die einladen in den Garten zu gehen, z.B. Brennnessel zu sammeln und daraus einen Tee zu kochen. Ein sehr gelungenes und praxisnahes Buch für alle Kräuter-Einsteiger!

Das Buch „Mein Kräuterbuch für das ganze Jahr und andere Schätze aus der Natur“ ist im Ueberreuter Verlag erschienen.

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen der Frühlingslektüre und gutes Gelingen!

 

* Diese Bücher wurden mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Buchtipps für den Kräuterfrühling
Wie hat dir der Beitrag gefallen?
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen