Natürliche Küche,  Vorratshaltung,  Zum Naschen

Eingemachte Waldheidelbeeren

Ich war auf der Salzburger Schranne und habe köstliches saisonales Obst und Gemüse aus unserer Region eingekauft! Neben einer großen Portion Gewürzgurken (was ihr damit machen könnt erfahrt hier hier: Essiggurken mit Birnen und Honig ) landeten Waldheidelbeeren in meiner Einkaufstasche.

Waldheidelbeeren sind nur begrenzt lagerfähig, müssen also recht rasch verarbeitet werden. Sie passen spitze zu allen süßen Gerichten – wie in den Teig für Waffeln oder in den für Kaiserschmarren. Ich finde eingemachte Früchte passen herrlich zu selbstgemachtem Joghurt, darum habe ich mich entschieden die frischen Waldheidelbeeren einzumachen – und zwar mit der Backofenmethode.


Rezept Eingemachte Waldheidelbeeren  Druck   Druck   Druck

Rezept für eingemachte Waldheidelbeeren
Eingemachte Waldheidelbeeren

Zutaten:
600g Waldheidelbeeren
800ml Wasser
2 EL Zucker
2 Stück Zimt im Ganzen
1 EL Nelken
1 Zitrone

Zubereitung:
1. Die Backofenmethode funktioniert total easy. Zuerst solltet ihr für optimale Sauberkeit eure Einmachgläser sterilisieren – die gereinigten Gläser in den Backofen geben und bei 180°C Heißluft 10 Minuten lang backen. In der Zwischenzeit könnt ihr laut Rezept die eingemachten Waldheidelbeeren vorbereiten (Sirup kochen und Waldheidelbeeren säubern).
2. Das Wasser mit dem Zucker, den Zimtstangen, den Nelken und der Zitrone (ohne Schale, in Stücke geschnitten) aufkochen lassen.
3. Die Waldheidelbeeren vorsichtig waschen und die Stiele entfernen.
Waldheidelbeeren in Gläser füllen
4.  In die sterilisierten Gläser füllt ihr dann die Waldheidelbeeren ein. Achtung die Gläser sind bestimmt vom Backofen noch heiß!
Heißen Zuckersaft in die Gläser mit Waldheidelbeeren einfüllen
5. Den heißen Zuckersaft in die Gläser über die Waldheidelbeeren eingießen. Die Früchte sollen mit dem Saft bedeckt sein.
Die Früchte sollen mit dem Saft bedeckt sein
6. Die Gläser mit den Deckeln schließen und auf ein tiefes Backblech stellen. Zwischen den Gläsern sollte genügend Platz (rund 5cm) vorhanden sein, damit die heiße Luft zirkulieren kann. Das Backblech auf die unterste Schiene in den Backofen schieben und Wasser einfüllen.
7. Die eingemachten Waldheidelbeeren habe ich bei 160°C Heißluft rund 30 Minuten im Backofen eingekocht. Ich habe sehr kleine Gläser verwendet, wenn ihr etwas größere Einmachgläser verwendet solltet ihr den Backvorgang um ca. 10 Minuten verlängern.
8. Die heißen Gläser mit einem Geschirrtuch oder Topflappen vom Backblech nehmen, abkühlen lassen und dann kühl und dunkel lagern – z.B. im Keller, Vorratskammer. Achtung: Ich habe nicht viel Zucker für mein Rezept verwendet, dadurch sind die Waldheidelbeeren nur begrenzt haltbar! Also entweder rasch aufessen oder im Kühlschrank aufbewahren.

Noch mehr Tipps und Rezepte von mir erfährst du in meinen Workshops
in meiner Kräuterküche in Bürmoos!

Und die Nährwerte für euch:

Nährwerte Eingemachte Waldheidelbeeren Kopie

Eingemachte Waldheidelbeeren
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen