Basis-Rezepte,  Natürliche Küche,  Selbstversorgt,  Vorratshaltung

Einkochen und Einmachen

Jetzt im Hochsommer freue ich mich über die vielen Früchte aus unserem Obst- und Gemüsegarten. Täglich pflücken wir gelbe und rote Tomaten aus dem Tomatenhaus, ernten Zucchinis in den verschiedensten Formen und lassen uns direkt am Beet die saftigen Gurken schmecken. Doch wohin mit all dem Überschuss, der jetzt nicht benötigt wird? Vor gar nicht allzu langer Zeit war es üblich Vorräte für den Winter anzulegen. Gurken wurden eingelegt, Kürbis wurde zu Chutney verarbeitet und Äpfel zu Kompott verkocht. Heutzutage lohnt sich das Einkochen und Einmachen auch wenn man kein eigenes Obst und Gemüse hat. Saisonale Früchte können jetzt aus der Region preisgünstig und umweltbewusst erworben werden.

TV Beitrag des Salzburg AG Infokanal

Im folgenden TV Beitrag des Salzburg AG Infokanal wurde ich zu den Basics für energieeffizientes Einkochen und Einmachen interviewt:

Bildnachweis Titelbild: B.Wylezich @ fotolia.com

Einkochen und Einmachen
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen