Basis-Rezepte,  Getränke & Smoothies,  Kräuter-Rezepte,  Natürliche Küche

Grüne Smoothies: Vitaminbomben für Jung und Alt

Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu essen. Im hektischen Alltag ist dies oft nicht leicht möglich. Eine einfache und zugleich praktische Möglichkeit für jede Alters- und Berufsgruppe sind grüne Smoothies. Sogar Salatmuffel kommen so auf ihre Portion „Grünzeugs“!

Wildkräuter-Smoothie
Wildkräuter, Gartenkräuter, Salate, Blätter von Radieschen und ein wenig Heidelbeeren

Was ist ein grüner Smoothie?

Für einen grünen Smoothie verwenden wir das wertvolle Grün von Gemüse und Obst, welches normalerweise im Biokompost landen würde – wie Blätter, Stengel und Kerne. Beispielsweise die Blätter des Kohlrabi oder der Radieschen. Kräuter und Wildkräuter oder die Blätter von Beerensträuchern (wie der Brombeere) sind ebenfalls Zutaten im grünen Smoothie. Deinen eigenen Smoothie kreierst du nach einer einfachen Regel: „Grünzeugs“ + Obst + Wasser = Smoothie. Der Anteil an Obst darf 50% nicht übersteigen.  Weitere Zutaten im Smoothie können Sprossen von der Fensterbank sein (z.B. Kresse, Buchweizen, Brokkoli) sowie Samen wie Leinsamen oder Chia Samen sein. Ich persönlich liebe Ingwer in fast allen Gerichten. Somit gehört für mich die gelbe Knolle auch in den grünen Smoothie.

Grüne Smoothies haben eine außergewöhnlich hohe Nährstoffdichte

Da sind sie wieder – die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe! Carotinoide, Polyphenole, Sulfide, Terpene um nur einige zu nennen. Grüne Smoothies beinhalten je nach Art der Zutaten besonders viele sekundäre Pflanzenstoffe und vor allem in ihrer vollen Kraft. Gerade in den Blättern stecken die Bitterstoffe, die wir ja normalerweise nicht essen. Der Farbstoff der Blätter, das Chlorophyll, unterstützt unser Blut bei der Neubildung und Reinigung. Es neutralisiert freie Radikale und wirkt krebshemmend.

Rezept: Grüner Smoothie

Mein heutiges Rezept habe ich mit Obst und Gemüse zusammengestellt, das ich in meiner Speisekammer gefunden habe. Folgendes „Grünzeugs“ habe ich für meinen Smoothie verwendet: Blätter von Mangold, Radicchio, Petersilie, Kopfsalat und Radieschenblätter. Damit der Shake nicht zu bitter wird, habe ich eine Banane, zwei Äpfel und eine Orange in den Mixer gegeben. Sind alle Zutaten drin, wird ungefähr die Hälfte mit Wasser aufgefüllt. Je mehr Wasser ihr verwendet umso flüssiger wird der Shake. Nun kurz mixen, fertig ist der grüne Vitaminshake!

Noch mehr Tipps und Rezepte von mir erfährst du in meinen Workshops
in meiner Kräuterküche in Bürmoos!

Grüne Smoothies: Vitaminbomben für Jung und Alt
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen