Kochen für die Familie,  Natürliche Küche,  Vorratshaltung

Kürbis-Orangen-Marmelade

Rezept Kürbis-Orangen-Marmelade

In meinem Vorratskeller warten noch ein paar Kürbisse darauf verarbeitet zu werden. Natürlich ist meine Kürbis-Mango-Suppe mit etwas Ingwer gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ein ideales wärmendes Gericht. Doch Kürbis kann sehr vielseitig verwenden werden –  wie zum Beispiel in einem Chutney oder für eine süß-pikante Marmelade!

Kürbis-Blutorangen-Marmelade

Zutaten:
1 Kürbis (rund 500g, z.B. Hokkaido)
5 kleine Blutorangen
200ml frisch gepresster Blutorangensaft
frisch gepresster Saft von einer Zitrone
Gelierzucker 3:1

Zubereitung:
Zuerst schält ihr den Kürbis (Hokkaido muss man nicht schälen, die Schale mag ich aber in der Marmelade nicht), entfernt das Fruchtfleisch und schneidet den Kürbis in kleine Stücke. Die Blutorangen werden geschält (Bio-Orangen mit unbehandelter Schale müsst ihr nicht schälen!), in Stücke geschnitten und gemeinsam mit dem Kürbis, dem Blutorangensaft und dem Zitronensaft aufgekocht bis der Kürbis weich ist. Die Zutaten werden jetzt entweder im Mixer oder mit dem Stabmixer fein püriert. Abschließend den Gelierzucker eurer Wahl hinzufügen, die Marmelade unter Rühren noch einmal aufkochen lassen und heiß in sterilisierte Gläser abfüllen.

Zutaten für die Kürbis-Blutorangen-Marmelade

Zutaten für Kürbis-Blutorangen-Marmelade einkochen

Noch mehr Tipps und Rezepte von mir erfährst du in meinen Workshops
in meiner Kräuterküche in Bürmoos!

Kürbis-Orangen-Marmelade
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen