Natürliche Küche,  Zum Naschen

Mein liebstes Lebkuchen-Rezept

Letztes Wochenende fand im Gebäude der TEH-Akademie in Unken der traditionelle Weihnachtsmarkt statt und ich durfte das Rahmenprogramm unterstützten. Gemeinsam mit den fleißigen Kindern habe ich köstliche Lebkuchen gebacken.

Den Teig für den Lebkuchen hatte ich schon vorbereitet, da er über Nacht ziehen muss um das besonders köstliche Aroma zu entwickeln. Neben den klassischen Zutaten, wie Roggenmehl, Rohrzucker, Eier und Honig, habe ich meinen selbst gemachten Orangen-Zucker sowie Apfelmus für den Teig verwendet. Das Apfelmus im Teig erspart mir den Apfel, den man sonst in die Keksdose legt, damit der Lebkuchen schön weich und frisch bleibt. Der Orangen-Zucker hat ein herrliches Aroma im Lebkuchen-Teig.

Die Kids haben durften für Zuhause mein Rezept für den Lebkuchenteig mitnehmen! Natürlich verrate ich auch meinen treuen Blog-Leserinnen und Lesern mein persönliches Lieblingsrezept für selbst gemachte Lebkuchen. 🙂

Lebkuchenteig selbst gemacht, mit Roggenmehl, Orangenzucker und Apfelmus!

Rezept: Mein liebstes Lebkuchen-Rezept

Zutaten:
300g Roggenmehl
2 Bio-Eier
70g Honig
150g Rohrohrzucker
1 EL Zimt (gemahlen)
1 EL Natron
2 EL Lebkuchengewürz
1 EL Apfelmus
1 EL Orangen-Zucker (Rezept findest du hier: Rezept Orangen-Zucker selbst gemacht)

Zubereitung:
1. Alle Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten.
2. Den Teig in einer Schüssel über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Am nächsten Tag rolle ich den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick aus und steche mit meinen Weihnachtskeksausstechern Kekse aus.
4. Die Kekse verziere ich gerne mit Mandeln – in Blättchenform oder Stifte – und bestreiche sie mit einer Eigelb-Milch-Mischung.
5. Im vorgeheizten Backofen backe ich die Kekse rund 8 – 10 Minuten bei 175°C Heißluft. Tipp: Meine Kekse sind beim heraus nehmen noch leicht weich, ich backe sie nicht völlig hart!
6. Die fertigen Kekse aus einem Auskühlgitter abkühlen lassen und erst wenn sie ganz ausgekühlt sind in Keksdosen einfüllen.

Tipp: Durch das Apfelmus im Teig bleibt der Lebkuchen schön weich und frisch. Das Stück Apfel, das man üblicherweise in die Dose legt, kann man sich so sparen.

Das Rezept als PDF zum Download findest du hier: Natürlich Hausgemacht_Rezept_Lebkuchen

Mein liebstes Lebkuchen-Rezept
5 (100%) 1 vote
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen