• Getränke & Smoothies,  Kräuter-Rezepte,  Naturgarten,  Natürliche Küche,  Pflanzen

    Lavendel-Sirup

    Einer meiner absoluten Lieblingspflanzen im Sommer ist der Lavendel! Die Blüten verströmen einen aromatischen Duft, den ich durch trocknen der Lavendelblüten einfange. Die getrockneten Blüten verwende ich für Tees, selbst gemachte Badesalze, für meine Naturseifen oder für wohlriechende Kräuterkissen.  Aber auch frisch verwende ich die Blüten des Lavendel! Ich habe daraus einen köstlichen Sirup hergestellt,  der sehr intensiv nach Lavendel schmeckt und hat eine wunderschöne rosa Farbe hat. Aufgespritzt mit Mineralwasser oder als sommerlicher Spritzer – ein Genuss!   Rezept: Lavendel-Sirup Zutaten: 1 Handvoll Lavendel-Blüten frisch 1 Zitrone (Bio, Schale unbehandelt) Zucker (Verhältnis Wasser zu Zucker sollte 1:1 sein, damit der Sirup lange haltbar ist) Zubereitung: 1. Die Lavendelblüten schneide ich an einem heißen…

  • Naturgarten,  Naturkosmetik,  Pflanzen

    Hagebutten richtig trocknen und verwenden

    Rosen sind zu jeder Jahreszeit eine Bereicherung für den Garten – wunderschön anzusehen im Sommer und hilfreich für die Gesundheit im Winter. Bekannt in der Volksheilkunde ist die so genannte Hundsrose „Rosa canina“, du kannst aber die Hagebutten aus allen ungespritzen Rosensorten verwenden! Je nach Rosenart sind die Hagebutten etwas größer oder kleiner. Im Winter, nach dem ersten Frost, werden sie geerntet und vielseitig verwendet. Ich habe ein paar Ideen für dich gesammelt, was du mit deinen Hagebutten machen kannst: Superfood aus meinem Garten: Die Hagebutte Die reifen Früchte der Rose, ein Rosengewächs, nennt man „Hagebutten“. Auch die Blüten und Blätter der Rose werden im Sommer getrocknet und verwendet – im Gegensatz zu…

  • Kräuter,  Naturgarten,  Pflanzen

    Traditionelles Räuchern in den Rauchnächten

    Wir nähern uns dem Ende des Jahres – Silvester steht vor der Türe. Die Silvesternacht, von 31. Dezember auf 1. Jänner, gehört zu einer der Nächte, in denen traditionell das Haus geräuchert wird. Die Zeit des Räucherns beginnt aber schon früher – kurz vor dem Weihnachtsfest! Erstmals habe ich in der Nacht der Wintersonnenwende geräuchert (von 21.12. auf 22.12.). Verschiedene Kräuter und auch Harze werden für die Räucherung verwendet. Ich habe in diesem Jahr selbst getrockneten Thymian verräuchert. Als Räucherpflanze soll er schützen, Stärkung für das alltägliche Leben schaffen und den Alltagsstress lösen. Die Tradition des Räuchern Die Magie des Räucherns habe ich während meiner Kräuterausbildungen zur Kräuterpädagogin und TEH-Praktikerin kennen und schätzen…

  • Kräuter-Rezepte,  Naturgarten,  Natürliche Küche,  Pflanzen,  Vorratshaltung,  Zum Naschen

    Rhabarber-Gelee mit Holunderblüten

    Von April bis Ende Juni wird traditionell der Rhabarber geerntet. Nach dem Stichtag am 24. Juni verwendet man den Rhabarber nicht mehr, da der Gehalt an Oxalsäure steigt. Ich persönlich liebe Rhabarber, also habe ich drei Stöcke davon im Garten. Das bedeutet, dass ich eine Menge Rhabarber zu verarbeiten habe! Was mache ich nun aus dem Gemüse (ja Rhabarber zählt nämlich nicht zum Obst)? Hier ein paar Ideen für euch und mein aktuelles Lieblings-Rhabarber-Rezept mit frischen Holunderblüten: Rezept: Rhabarber-Gelee mit Holunderblüten Zutaten: 1kg frische Rhabarber-Stangen 500g Bio-Zucker ca. 500ml Wasser 1 – 2 Handvoll frische Holunderblüten Geliermittel nach Wahl (Zubereitung nach Packungsangabe) Zubereitung: 1. Rhabarber ernten. Mein Tipp: Ich schneide die Stängel nicht ab,…

  • Getränke & Smoothies,  Kräuter-Rezepte,  Naturgarten,  Natürliche Küche,  Pflanzen,  Vorratshaltung,  Zum Naschen

    Holunderblüten-Sirup – Basisrezept

    Der „Holler“, wie er im Volksmund genannt wird, blüht im SalzburgerLand! Du findest den schwarzen Holunder (Sambucus nigra) in Gärten oder an Waldrändern in sonniger Lage. Verwendet wird er für kulinarische Zwecke, aber auch für die Gesundheit! Du kannst die aromatisch duftenden Blüten zu erfrischender Limonade und Likör verarbeiten oder deinen Salat mit den frischen Blüten aufpeppen. Für die Schnupfenzeit getrocknet wirken sie als Tee bei grippalem Infekt. In meinem heutigen Blog-Artikel verrate ich dir das Grundrezept für selbst gemachten Holunderblüten-Sirup:  Rezept für Holunderblüten-Sirup Zutaten: 20 bis 30 Holunderblüten ca. 2 Liter Wasser (Blüten im Topf bedecken) 2 Bio-Zitronen (Schale unbehandelt) in Scheiben geschnitten 2 kg Bio-Zucker Zubereitung: Holunderblüten (ohne die dicken Stengel, nur die Blüten) und Bio-Zitronen in Scheiben…

  • Naturkosmetik,  Pflanzen

    Tipp für den Frühling: Haarpflege mit frischer Brennnessel

    Die Brennnessel gehört zu den ersten Frühlingsboten unter den Kräutern! Kaum ist die Schneedecke verschwunden zeigen sich die ersten jungen Spitzen dieser wertvollen Pflanze. Von Frühling bis in den Herbst hinein wird mich die Brennnessel begleiten – ich werde sie für die Gründonnerstagssuppe verwenden, daraus Pesto zubereiten und im Hochsommer ihre Samen ernten. Heute nutze ich die reinigende Kraft der Brennnessel für meine Haarpflege!    Haarpflege mit frischer Brennnessel Die Brennnessel ist schon lange als Pflegemittel für die Haare bekannt – sie fördert den Haarwuchs, pflegt die Kopfhaut und beugt Schuppen vor. Honig wirkt pflegend und spendet Feuchtigkeit. Molke und grüne Heilerde wirken unterstützend und reinigend. Zutaten: 1 Handvoll frische junge Brennnessel 300 ml Wasser 2 EL grüne Heilerde 2 EL Molkepulver…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen