Kräuter,  Kräuter-Rezepte,  Natürliche Küche

Osteridee: Kresse im Hühnerei

Schon mal Kresse im Hühnerei gekeimt? Ich habe es probiert, klappt super und sieht sehr hübsch am Frühstückstisch aus – vor allem jetzt in der Zeit vor Ostern! Was ihr dafür braucht? Eier, Watte und Kressesamen!

Kressesamen auf Watte in Eierschale

Die Eier habe ich hart gekocht, vorsichtig die oberen Teile abgeschnitten und ausgelöffelt (Mmmm). Danach habe ich die Eier innen sauber ausgespült, mit Watte befüllt, die Kressesamen oben aufgestreut und vorsichtig angefeuchtet. Wichtig ist, die Watte immer feucht zu halten, sonst trocknen euch die Samen aus!

Tolle Dekoration: die Kresse wächst im Osterei

Wenn ihr mehr über die Technik des Keimen erfahren wollt, klickt euch zu meinem Artikel Vitamine von der Fensterbank!

Osteridee: Kresse im Hühnerei
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen