• Hautcreme,  Kräuter,  Naturgarten,  Naturkosmetik,  Workshops

    Hautcreme mit frischen Kamillenblüten

    Anfang Juni blüht bei mir im Garten die Kamille in Hülle und Fülle. Ich liebe diese aromatische Pflanze, die für zahlreiche naturheilkundliche Anwendungen verwendet wird. Die heißen Sommertage nutze ich, um die Kamillenblüten zu pflücken und anschließend zu trocknen. Doch auch das frische Pflanzenmaterial verwende ich! Mit Blättern und Stengel lege ich die Blüten in Alkohol ein. Dies wird eine alkoholische Tinktur, die ich zum Beispiel für meine selbst gemachte Hautcreme verwende. Die Kamille (Matricaria chamomilla) wirkt entzündungshemmend und wundheilend. Darum eignet sie sich besonders für eine Heilsalbe (zum Beispiel in Kombination mit Harz und Ringelblumen) oder für eine Hautcreme bei unreiner Haut. Anleitung: Hautcreme mit frischen Kamillenblüten selbst gemacht Zutaten: 45g Jojobaöl 10g…

  • Grüne Kosmetik,  Naturkosmetik,  Workshops

    Lerne deine eigene Naturseife selbst zu machen!

    Die Haut ist unser größtes und nervenreichstes Organ. Sie reagiert sofort auf Reize, aktiviert Schutzmechanismen, reguliert Unterschiede der Temperatur, verarbeitet positive wie negative Stoffe (entsorgt Körpergifte) und schützt uns durch ihre Schutzmauer. Somit ist es naheliegend unsere wertvolle Haut mit natürlichen Mitteln zu reinigen und pflegen.  Selbst gemachte Naturseife ist für mich eine wunderbare Alternative zu gekauften Kosmetikprodukten wie Duschgel oder Seife. Man bestimmt selbst welche Inhaltsstoffe verwendet werden und kann die wertvollen Öle durch heilsame, pflegende oder reinigende Zusätze wie frische und getrocknete Kräuter und Peelings wie Mohn ergänzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und es entstehen wunderschöne wohltuende Unikate für die individuelle Körperpflege. Workshop Naturseife mit Kräutern selbst gemacht Echte Seife…

  • Brot & Gebäck,  Natürliche Küche

    Buttermilch-Brot mit Leinsamen und Haferflocken

    Buttermilch trinke ich im Sommer besonders gerne, weil sie wunderbar erfrischt und sich toll kombinieren lässt, zum Beispiel mit frischen Früchten aus dem Garten oder frischen Kräutern. Für ein selbst gemachtes Brot eignet sich Buttermilch ebenso gut! Der Brotteig wird schön weich und fluffig und die Kruste außen knusprig. Mein heutiges Rezept für dich: Buttermilch-Brot mit Leinsamen und Haferflocken Rezept: Buttermilch-Brot mit Leinsamen und Haferflocken Zutaten: 300g Weizenmehl (oder Dinkelmehl) 200g Roggenmehl 1 EL Haferflocken (oder Dinkelflocken) 1 EL Leinsamen (ganz) 1/2 EL Salz 1/2 Würfel frischer Bio-Germ (+ Prise Zucker oder Honig) 350g Buttermilch Workshop: Natürlich Brot backen Du möchtest mehr über Brot backen erfahren? Komm zu meinem Workshop „Natürlich Brot backen“! Alle Informationen zum…

  • Hausmittel,  Naturapotheke,  Wildkräuter

    Tinktur mit den Blüten des Weißdorns

    Von Mai bis Juni blüht der Weißdorn (Crataegus monogyna) im SalzburgerLand. Das Rosengewächs mit den weißen Blüten ist bekannt für die positive Wirkung auf Herz, Nerven, Kreislauf und Durchblutung. Sowohl die Knospen, die Blüten als auch die Früchte können verwendet werden.  Die Knospen des Weißdorns können frisch gegessen werden, die Blüten kann man zum Beispiel für einen Tee trocknen und die Früchte werden gerne als Zutat in Marmeladen verwendet. Eine weitere Möglichkeit um den Weißdorn haltbar zu machen und für die Gesundheit zu nutzen, ist die Blüten im Mai und später im Sommer die Früchte in Alkohol anzusetzen.   Kräuterworkshops in Bürmoos Kräuter sind deine Leidenschaft und du möchtest mehr über heilsame Pflanzen erfahren?…

  • Getränke & Smoothies,  Kräuter-Rezepte,  Naturgarten,  Natürliche Küche,  Wildkräuter

    Brennnessel-Sirup

    Die Brennnessel (Urtica dioica) ist eine wunderbare Pflanze, die ich gerne vielseitig verwende, denn sie ist über das ganze Jahr eine sehr wertvolle Pflanze für uns. Die jungen Blätter im Frühling wirken u.a. blutreiningend, stärkend und stoffwechselanregend. Im Sommer (August) können die Samen der Brennnessel (auch „Nüsschen“ genannt) geerntet werden, diese haben eine belebende und stärkende Wirkung.  In meinem Natürlich Hausgemacht Garten hat die Brennnessel ihren eigenen Platz, wo sie wachsen und gedeihen darf. Ich verwende sie gerne in der Kräutersuppe, im Brotteig, als gesunde Nascherei, im grünen Smoothie oder auch für die Haarpflege. Sogar einen köstlichen Sirup kann man aus den frischen Brennnesselblättern herstellen. Ich verwende dafür frische Brennnessel, eine Zitrone, Zucker und Säure (Apfelsäure):  …

  • Brot & Gebäck,  Natürliche Küche,  Workshops

    Schwarzbrot mit Sauerteig (ohne Germ)

    Wusstest du, dass der Sauerteig ein natürliches Triebmittel ist und du ein köstliches Brot sogar ohne Germ backen kannst? Das einzige, das du benötigst, ist etwas mehr Zeit für den Teig. Genauer gesagt mindestens 12 Stunden! Für mein selbst gemachtes Schwarzbrot habe ich Roggenmehl, Salz und frisch gemahlenes Brotgewürz sowie selbst gemachten Sauerteig verwendet. Germ benötige ich diesmal nicht, die ganze „Arbeit“ erledigt der Sauerteig während der Ruhephase. Dieses Brot schmeckt herrlich pikant und sauer durch den Sauerteig, den Roggen und die Brotgewürze Anis, Fenchel, Kümmel und Koriander. Ich habe das Brot im Topf aus Gusseisen gebacken, du findest in meinem Artikel die genaue Anleitung für diese Backweise! Rezept: Schwarzbrot mit Sauerteig (ohne Germ)…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen