Felsenbirne
Superfoods

Superfoods aus meinem Garten

Heute habe ich eine Menge schöner Bilder für euch, denn es ist Juni und wir sind mitten drin im Gartenjahr! Alles blüht, wächst und gedeiht. Gießen brauchte ich bis jetzt aufgrund des vielen Regens fast gar nicht. Nur etwas Wärme und mehr Sonnenschein wäre prima für Sonnenliebhaber wie Zucchini- und Kürbipsflanzen.

Alternative: heimisches Superfood

Für den Abschluss meiner Ausbildung als Diplomierte Ernährungstrainerin muss ich eine Diplomarbeit verfassen. Als Thema habe ich mir – wie könnte es auch anders sein – eines ausgesucht das zu mir passt: „Superfoods aus meinem Garten“. Ich möchte die Frage behandeln, welche heimischen Superfoods es gibt und wie man sie anbaut. Ich werde die Frage aufwerfen, ob wir wirklich jedem Trend folgen und Samen & Co aus Übersee kaufen sollten oder ob die Alternativen aus unserem Garten oder in den Wäldern nicht ebenso interessant sind.

Da ich selbst viele viele Superfoods in meinem Garten habe und diese auch in der Diplomarbeit dokumentieren werde, habe ich mich gestern (bevor es schon wieder begonnen hatte zu regnen) mit meiner Kamera bewaffnet. Das Resultat könnt ihr in der Bildergalerie sehen! Mit dabei sind die Aronia Beere, der schwarze Holunder, die Felsenbirne, die Hagebutte, und vieles mehr.

Superfoods aus meinem Garten
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen