• Hausmittel,  Naturapotheke,  Wildkräuter

    Tinktur mit den Blüten des Weißdorns

    Von Mai bis Juni blüht der Weißdorn (Crataegus monogyna) im SalzburgerLand. Das Rosengewächs mit den weißen Blüten ist bekannt für die positive Wirkung auf Herz, Nerven, Kreislauf und Durchblutung. Sowohl die Knospen, die Blüten als auch die Früchte können verwendet werden.  Die Knospen des Weißdorns können frisch gegessen werden, die Blüten kann man zum Beispiel für einen Tee trocknen und die Früchte werden gerne als Zutat in Marmeladen verwendet. Eine weitere Möglichkeit um den Weißdorn haltbar zu machen und für die Gesundheit zu nutzen, ist die Blüten im Mai und später im Sommer die Früchte in Alkohol anzusetzen.   Kräuterworkshops in Bürmoos Kräuter sind deine Leidenschaft und du möchtest mehr über heilsame Pflanzen erfahren?…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen