Gesunde Waffeln mit Beeren
Zum Naschen

Waffeln vom Grill mit dem Waffeleisen von Weber

Belgische Waffeln oder Waffeln mit reifen Bananen – diese Rezepte kennt ihr vielleicht schon von meinem Blog. Heute habe ich ein gesundes Basisrezept für euch mit einer tollen Zuckeralternative, wenig Fett und hochwertigem Dinkelmehl. Zum Süßen verwende ich Kokosblütenzucker. Er zählt zu den niedrig-glykämischen Süssungsmitteln, d.h. er lässt den Blutzuckerspiegel im Vergleich zu normalem Haushaltszucker nicht so stark ansteigen. Dinkel hat gegenüber Weizen mehr Mineralstofffe und Vitamine und enthält alle acht essentiellen Aminosäuren, darunter die Aminosäure Tryptophan. Aus ihr wird das Glückshormon Serotonin gebildet. Als Triebmittel verwende ich gerne Bio-Weinsteinbackpulver, das die natürliche Weinsteinsäure enthält, anstelle von Backpulver mit Phosphaten. Es funktioniert super und lässt den Teig schön aufgehen.

Mein Basisrezept für den Waffelteig könnt ihr je nach persönlichem Geschmack mit geriebenen Haselnüssen, Kokosflocken, Rosinen, getrockneten Früchten oder frischen Beeren der Saison variieren. Einfach die gewünschten Zutaten zur Teigmischung zugeben.

Rezept gesunde Waffel aus Dinkel
Gesunde Waffeln vom Grill mit frischen Beeren der Saison


Gesunde Waffeln – Basisrezept

Rezept:
200g Dinkelmehl
2 TL Weinstein Backpulver
2 EL Kokosblütenzucker
2 Eier
280 ml Milch (auch mit Laktosefreier Milch oder Milchalternativen wie Mandeldrink möglich)
30g zerlassene Butter

Zubereitung mit Küchenmaschine, Schneebesen, Flachrührer, Messbecher, Teigspachtel
Ich verwende für die Zubereitung der Waffeln meine Küchenmaschine, Schneebesen, Flachrührer, Messbecher, Teigspachtel und einen kleinen Topf.

Zubereitung:

  1. Zuerst werden die Eier aufgeschlagen, Eiweiß und Eidotter getrennt.
  2. Die Butter in einem Topf vorsichtig zerlassen, diese anschließend mit dem Eidotter und Zucker schaumig rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  4. Abwechselnd Mehl und Milch zur Dottermasse hinzufügen und verrühren.
  5. Das Eiklar zu Schnee schlagen und dann vorsichtig unter den Teig heben.

So funktionieren Waffeln am Grill


Waffeln am Grill zubereiten
Ich war zu Gast bei Grillprofi Roland Reiter (www.rolands-grillschule.at) in seiner Grillschule in Bürmoos. Er hat mir gezeigt, wie ich mein Waffelrezept auf dem Griller zubereiten kann – mit dem Waffeleisen von Weber. Ihr benötigt für euren Grill das Gourmet Barbecue System, mit dem ihr zwischen verschiedenen Einsätzen variieren könnt – wie zum Beispiel Wok-Topf, Pfanne, Pizzastein oder dem Waffeleisen.

  1. Wenn der Grill noch kalt ist, nehmt ihr den Mitteleinsatz heraus.
  2. Jetzt wird das Waffeleisen eingesetzt und der Grill für direkte Hitze auf 220°C aufgeheizt.

    Tipp von Grillprofi Roland Reiter: „Wichtig ist der sorgfältige Umgang mit dem der Gasgrill. Der Deckel muss geöffnet sein, wenn das Gerät eingeschaltet und gezündet wird!“

  3. Wenn die passende Temperatur erreicht ist – ca. 210°C – 220°C sprüht ihr (mit hitzebeständigen Grillhandschuhen) einen so genannten Trennfettspray auf die Innenflächen des Waffeleisens. So verhindert ihr, dass der Teig am Waffeleisen anklebt.
  4. Jetzt wird der Waffelteig in die Form eingefüllt, das Waffeleisen wird geschlossen, einmal umgedreht und der Deckel des Grillers wird geschlossen.
  5. Nach ca. 4 Minuten dreht ihr das Waffeleisen zurück.
  6. Nach weiteren ca. 3 Minuten sind die Waffeln fertig.Nährwerte Waffeln vom Grill

Waffeln vom Grill mit dem Waffeleisen von Weber
Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen