Kräuter,  Naturgarten,  Superfoods

Kapuzinerkresse – Natürliches Antibiotikum aus dem eigenen Garten

Überall lese ich wir sollen unsere Abwehrkräfte stärken und verschiedenste Vitamine zu uns nehmen, um unseren Körper durch die nasse, kalte und dunkle Jahreszeit zu helfen. Für mich stellt sich jetzt die Frage, wie ich meinem Körper wertvolle Vitamine durch die tägliche Ernährung zuführen kann? In diesem Sinne möchte ich euch heute eine ganz besonders interessante Pflanze vorstellen – die Kapuzinerkresse.

Kapuzinerkresse im Garten

Kapuzinerkresse im Kräutergarten

Vor einigen Jahren auf einer Almwanderung führte mich die erfahrene Sennerin durch ihren Kräutergarten. Sie reichte mir eine wunderschöne orangefarbene Blüte. Ich war zwar etwas skeptisch, wurde aber vom würzig scharfen Geschmack der Kapuzinerkresse überrascht. Die Sennerin erzählte mir von der Kraft dieser Pflanze, die sie ihren Gästen im Salat servierte. Im folgenden Gartenjahr wollte ich die Kapuzinerkresse in meiner Kräuterspirale kultivieren. Ein paar Samen waren schnell ausgesät. Nach einigen Wochen kamen die ersten Blätter. Wenige Zeit später entfaltete sich die wunderschöne Pracht der Blüten. Sogar bis Anfang November blüht die Kapuzinerkresse unermüdlich und bereichert täglich unseren Salat mit wertvollen Inhaltsstoffen. Welche Inhaltsstoffe stecken konkret in den gelben, roten und orangen Blüten? Zum einen enthält die Kapuzinerkresse Vitamin C, das bekanntlich die Abwehrkräfte stärkt. Legt man eine Blüte auf die Zunge schmeckt man die leicht scharfen Senföle. Sie dienen der Pflanze als Schutzschild gegen Schädlinge und nützen uns als natürliches Antibiotikum. Sie wirkt u.a. antibiotisch, schleimlösend und desinfizierend.

Rezept Kapuzinerkresse-Essig

Die Kapuzinerkresse kannst du vielfältig verwenden – die Blätter und Blüten frisch im Salat, zerkleinert und vermischt mit Topfen und Joghurt (oder Frischkäse) als Brotaufstrich, als Zutat im selbst gemachten Kräutersalz oder eingelegt in Essig. Hier findest du das Rezept Kapuzinerkresse-Essig!

Noch mehr Tipps und Rezepte von mir erfährst du in meinen Workshops
in meiner Kräuterküche in Bürmoos!

Kapuzinerkresse – Natürliches Antibiotikum aus dem eigenen Garten
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen